Hamm sucht „Hamms beste Band“

Die Bands für die 13. Auflage des Newcomer-Festivals „Hamms Beste Band“ stehen nun fest: Neben „alten Hasen“ wie „Javelin“ (Sieger des Vorjahres) und „Gypsy Cab“ (Kubus-Sieger 2012), treten „The Golden Edge“, „Those Were The Days“, „Karma Sutra“ und „The Herbpirates“ im musikalischen Wettstreit gegeneinander an. Das Veranstaltungsteam des Westfälischen Anzeigers lädt dazu am 8. September erneut ins Kulturrevier Radbod ein. Ziel ist es weiterhin, der Veranstaltung einen sommerlichen Festival-Charakter zu verleihen, wobei das Kulturrevier sich mit seinem Teil-Open-Air-Konzept bereits im Vorjahr als Veranstaltungsort bewährt und in der Musikszene ohnehin längst etabliert hat.

Bei gutem Wetter rechnen die Organisatoren mit mehr als 1000 konzertfreudigen Besuchern zu einem Eintrittspreis von 9 Euro im VVK (mit Abo-Card 8 Euro) und 10 Euro an der Abendkasse. HBB ist nach 12 Jahren immer noch eine der größten und wichtigsten Veranstaltungen für lokale Newcomer-Bands und ein mögliches Sprungbrett zum regionalen Erfolg.

Ausgewählt wurden die diesjährigen Teilnehmer von der Jury um WA-Mitarbeiter und Schlagzeuger Ralf Standop (KuLt!!), bestehend aus den Musikliebhabern und -Experten Tom Bartsch (Oracl, Ur), Jan Homeier (Flutlichter) und Sascha Walendy (Curklin, Arise Studios, Ur).