Foto von NSU-Verbrecher in Tatort-Folge

Die Taten der so genannten „Zwickauer Terrorzelle“ schockierten Deutschland: NSU-Terroristen töteten seit dem Jahr 2000 mehrere Ausländer und eine Polizistin, Untersuchungspannen beim Verfassungsschutz führten zu mehreren Rücktritten in Spitzenpositionen.

Nun wurde bemerkt, dass ein Foto von einem der Terroristen in einer Folge des Kult-Krimis „Tatort“ von 2001 zu sehen ist. In einer eher nebensächlichen Szene wird ein fiktiver Fahndungsbogen vom Bundeskriminalamt übergeben, auf dem Uwe Mundlos abgebildet ist, einer der NSU-Verbrecher.
Die Produktionsfirma hat angegeben, dass eine Praktikantin vor den Dreharbeiten Requisiten sammelte und dabei wohl aus Versehen ein Foto verwendete, dass kurz zuvor wirklich vom BKA herausgegeben wurde, damals in Verbindung mit der Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags.