Bananenschale rettet Leben

Wegen versuchten Mordes muss sich derzeit ein 42-jähriger Mann vor dem Landgericht Bochum verantworten. Eigentlich hatte er vor, seine Frau zu erstechen, was ihm missglückte. Stattdessen rutschte er vor ihr auf einer Bananenschale aus.
Die Tat ereignete sich Ende Juni dieses Jahres, als der 42-Jährige mit 2,8 Promille wiederholt stark betrunken war. Er lebte bereits getrennt von seiner Frau, kam aber zu ihrer Wohnung, um eine Telefonkarte abzuholen. Doch kurz darauf gerieten die beiden in Streit.
Der Angeklagte versuchte auf die Frau einzustechen. Diese hatte aber gerade einen Müllbeutel in der Hand, welchen sie schützend vor sich hielt. Das Messer verfing sich im Beutel und riss diesen auf, sodass aus dem Loch eine Bananenschale heraus fiel. Darauf rutschte der Angreifer schließlich aus, worauf die Frau die Flucht ergreifen konnte. Bildquelle: segovax / pixelio.de