SEK verhindert Geiselnahme

Ein bewaffneter Mann, so berichtet Polizeisprecher Manfred Füllhardt vor Ort, soll am Freitagmittag versucht haben, zwei Geschäftsmänner zu überfallen. Sie hatten in einer Bank 45 000 Euro abgehoben. Ihr Auto hatten sie nahe der Filiale geparkt. Als sie einstiegen, drang der Mann ebenfalls in das Fahrzeug ein und bedrohte sie mit einer Pistole. Einer der Männer konnte fliehen, woraufhin der Täter ebenfalls das Weite suchte. In dieser Situation ist klar, was die Beamten zu tun haben: Sie fordern die Menschen auf, das Gebäude zu verlassen oder sich zur Sicherheit einzuschließen. Nach und nach durchsuchen die Beamten die sechs Etagen des Gebäudes. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) hält sich bereit für den Fall, dass es gefährlich werden sollte. Bildquelle: Christopher Bauer / Radio Hitwave