Die Skandale um die amerikanischen und britischen Geheimdienste nehmen kein Ende. Problematisch ist, dass man gegen die Spionage nicht viel tun kann, da der Internetverkehr über die Ländergrenzen hinaus verläuft. Nun will die Telekom dafür sorgen das zumindestens die innerhalb von Deutschland versendeten E-Mails auch in Deutschland bleiben und nicht mehr heimlich gelesen werden können. Bislang werden E-Mails über Knotenpunkte im Ausland versendet und weitergeleitet. Auch andere Netzbetreiber wollen sich für diese Idee stark machen und sind damit schon an die Politik gegangen. Ziel sei es nicht nur den nationalen E-Mail Versand umzusetzen, sondern zukünftig auch andere Länder innerhalb der EU von diesem Prinzip zu überzeugen. Foto: Radio Hitwave