Umgestürzte Bäume, abgerissene Schilder und Dachziegel – Orkantief Christian sorgte am Wochenanfang bereits für Chaos auf Schienen und Straßen im Norden. Mit bis zu 162 km/h ist Orkan „Christian“ über den Norden und Westen hinweggefegt.  Sogar der komplette Regionalverkehr der Bahn in Schleswig-Holstein wurde eingestellt. Auch der Busverkehr war in Hamburg am Nachmittag sehr stark beeinträchtigt. Die Feuerwehr in Hamburg hatte seit sechs Uhr morgens allein 170 wetterbedingte Einsätze. Über 140 Bäume seien auf die Straßen gefallen und viele Autos beschädigt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. In Hamburg-Wellingsbüttel fuhren zwei Züge in einen Baum. Hier in Hamm blieb soweit alles ruhig. Foto: Christopher Bauer // Radio Hitwave