Alles hat damit angefangen, dass bekannt wurde, dass Merkels Handy abgehört wurde. Das Ausmaß hätte niemand für möglich gehalten, denn wie der Spiegel jetzt vermutet, hat die amerikanische Botschaft eine Spionageabteilung auf dem Dach, das optisch abgeschirmt ist. Nur mit Wärmebildkameras lässt sich der Teil des Gebäudes erahnen. Obama hatte eingeräumt, dass er von der Überwachung Angela Merkels gewusst habe, die Operation sei aber nach dem Bekanntwerden gestoppt worden. Mit der nun vermuteten Spionageabteilung sei es der NSA und CIA möglich, Mobilfunknetze abzuhören und Personen zu orten.  Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave