Muslimische KiTa in Mannheim

In Mannheim eröffnete am Mittwoch die zweite KiTa in Deutschland, die nur für muslimische Kinder ist. Viele Eltern haben Angst, dass ihre „Schützlinge“ in einem „gemischten“ Kindergarten Schweinefleisch zu essen bekommen könnten. Was in einem rein muslimischen Kindergarten auszuschließen ist. Nebenbei erfüllt das Konzept einer getrennten KiTa auch rein politische Ziele. Denn auch in den muslimischen KiTas wird nur Deutsch gesprochen. Mit spezieller Sprachförderung in der gesamten Gruppe können die Kinder besser gefördert und unterstützt werden. Des weiteren werden die Migrantenfamilien besser erreicht und die Bildung der Kinder wird gesichert. Bereits 1999 wurde der erste Hort mit rein muslimischen Kindern eröffnet und das mit großer Annahme und Erfolg. Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave