Mundpropaganda gegen Schwulenfeindlichkeit

Im Juni hat die Regierung in Russland ein Gesetz eingeführt, das die Rechte Homosexueller stark einschränkt. So sieht ein Entwurf vor, schwulen Paaren das Sorgerecht zu entziehen. Damit zieht Russland Indien hinterher, dort wird Homosexualität mit bis zu 10 Jahren Haft bestraft. Weil das in der restlichen Welt auf starken Gegenwind stößt, gibt es jetzt eine große Solidaritätsaktion – „Mundpropaganda“. Das ist eine Aktion, die größtenteils über Facebook läuft. Stars und andere Gegner der Schwulenfeindlichkeit küssen sich dort mit gleichgeschlechtlichen Personen und wollen damit provozieren. Ihr findet die Aktion auf Facebook unter dem Hashtag ‚Mundpropaganda‘. Foto: Simon Brinkmann // Radio Hitwave