Aktivistin an Heiligabend nackt auf Altar

Eine Aktivistin der Gruppe Femen sprang in der Messe an Heiligabend – der letzten des Kardinals Joachim Meisner – auf den Altar und trug auf ihrem Körper die Aufschrift „I Am God“. Der Spiegel hat jetzt mit der Frau gesprochen. Diese will demnach damit keine Göttlichkeit ausdrücken. Vielmehr geht es ihr darum, gegen die Unterdrückung von Frauen in der katholischen Kirche zu demonstrieren. Diese haben nämlich beispielsweise durch die Abtreibungspolitik der Kirche keine Chance, frei zu entscheiden, heißt es. Hinter der Organisation stecken Frauen aus der ganzen Welt, die sich für deren Rechte stark machen. Foto: Paul Scharapow // Radio Hitwave