ADAC schönt Statistik für „Gelben Engel“

Der Kommunikationschef vom größten Automobilclubs in Europa hat heute sein Amt niedergelegt. Der ADAC vergibt jährlich den Preis des „Gelben Engels“. Dabei wurden wohl die Stimmen für das Siegerauto VW Golf nach oben „korrigiert“. Die „Süddeutsche Zeitung“ hat am Dienstag darüber berichtet und dem Verein genau das unterstellt. Der ADAC hat das am Donnerstag direkt zugegeben und Kommunikationschef Rammstetter ist zurück getreten. Der Verein ist sichtbar geschockt. Von mehreren Politikern und Verkehrsexperten wurde aber gesagt, dass sie dieses Vertrauen nur zurück bekommen, wenn alles offen gelegt wird. Der ADAC hat genau das jetzt vor und die Zeit wird zeigen, wie die Mitglieder auf den Skandal reagieren. Foto: Christopher Bauer // Radio Hitwave