Roaming wird günstiger

Das Telefonieren wird günstiger und kostentechnisch übersichtlicher. Zumindest im EU-Ausland. Von dem, was wir bisher kennen, soll nicht mehr viel übrig bleiben: Also verschachtelte und vor allem teure Roamingtarife. 2013 wurde angekündigt, dass damit Schluss sein soll und E-Plus ist der erste Anbieter, der diese Vorgaben umsetzt.
In allen EU-Ländern, sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz gibt es nun die sogenannte EU-Reise-Flat. Diese wird zuerst bei BASE eingeführt, soll aber bei allen anderen Anbietern von E-Plus folgen.
Für Drei Euro im Monat zahlt der Kunde keine weiteren Gebühren im Ausland beim Surfen, Telefonieren und Simsen – es entstehen also nur die Kosten, die in Deutschland auch entstehen würden. Sobald neue Anbieter dazukommen, erfahrt ihr das hier auf der Hitwave. Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave