ADAC plant Imagekampagne

Kurz nach der Preisverleihung des Lieblingsautos der Deutschen „Gelber Engel“ war heraus gekommen, dass die Abstimmung seit Jahren manipuliert wurde. Daraufhin traten tausende Menschen aus dem Verein aus. Jetzt will der ADAC sein Image wieder herstellen und plant eine millionenschwere Werbekampagne, in der vor allem der Service im Mittelpunkt stehen soll. Das berichtet das Handelsblatt. Den Auftrag bekommen hat die Münchner Werbeagentur Serviceplan. Die haben bereits für BMW, Lufthansa und Saturn Kampagnen entworfen. Das genaue Konzept sei noch in der Abstimmung, soll aber bei der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.