Ebay ruft zum Passwortwechsel auf

Nach dem Hackerangriff auf den Internetdienst eBay, ruft dieser zum Passwort Wechsel auf. Bei dem Angriff Ende Februar und Anfang März sei eine Datenbank mit verschlüsselten Passwörtern und anderen Daten angezapft worden. In der Datenbank seien Benutzernamen, Kennwörter und Telefondaten gewesen.

In einer Mitteilung wurde nur zum Teil klar, warum die Warnung so spät erfolgte. Mit den geklauten Daten, konnten die Hacker sich im Firmennetz bewegen und verschafften sich somit Zugang zu den Kundendaten. Der Vorgang werde in Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden sowie Sicherheitsexperten untersucht.

Allerdings gibt es noch keine Anzeichen von kriminellen Eingriffen auf eBay, betonte das Unternehmen. Es gibt auch keinen Hinweis für Bank- oder Kreditkartendiebstahl, da diese in einem extra Format gespeichert werden. PayPal sei ebenfalls nicht betroffen, da die Daten in einem anderen Netzwerk gesepeichet werden.

Es wird jedoch geraten, dieses Passwort zu ändern.