Weltnichtrauchertag

Jährlich am 31. Mai ist der Weltnichtrauchertag. In Deutschland wird der Tag von der Deutschen Krebshilfe und dem Aktionsbündnis Nichtrauchen koordiniert. Besonders in diesem Jahr fordert die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen höhere Steuern auf den Tabakkonsum, weil der Preis des Tabaks den größten Einfluss auf das Rauchen hat. Laut einer Studie von 2009 fangen die meisten Leute mit rund 18 Jahren an zu rauchen. In Deutschland werden pro Tag über 220 Millionen Zigaretten geraucht. Nach dem heutigen medizinischem Kenntnisstand wurde festgestellt, dass das Rauchen Krebs sowie Herz- und Gefäßkrankheiten verursachen kann. Insgesamt geht der Tabakkonsum in Deutschland zurück. Aktuell liegt die Rate bei rund 30 Prozent – in Finnland oder Schweden sind es unter 20 Prozent! Das liegt vor allem an der strikten Tabakprävention.

Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave