Griechenland im Aufschwung

Griechenland hat die Finanzkrise ganz schön hart getroffen. Die Schulden sind mit der Zeit immer höher gestiegen. Es drohte schon fast eine Staatskrise – und mehr Geld ist auch nicht reingekommen, denn es kamen ja keine neuen Touristen.

Medien berichten, dass es dem Staat jetzt wieder besser geht – Der Tourismus in Griechenland ist extrem gestiegen. 19 Millionen Besucher werden bis Ende des Jahres erwartet. Das sind rund 1,2 Millionen mehr als letztes Jahr und 4 Millionen mehr als vor der Finanzkrise.

Besonders im Trend sind die schönen Küsten Griechenlands und natürlich die historischen Teile, die ja weit bekannt sind.

Aus Deutschland werden laut Prognosen bis Ende des Jahres 3,8 Millionen Besucher erwartet.

Griechenland hat ein gutes Preisleistungsverhältnis. Die Preise sind niedriger als in anderen Ländern. Die Hotels dort sind in Ordnung und die Restaurants excellent.

 

Foto: Simon Brinkmann