Russland schließt Mc Donalds Fillialen

Der Fastfood-Riese Mc Donalds hat einen langen Siegeszug hinter sich – mittlerweile sind die Restaurants nicht mehr aus den Städten wegzudenken. Die erste Filiale Russlands wurde noch zu Zeiten der Sowjetunion am 31. Januar 1990 am Moskauer Puschkin-Platz eröffnet. Fast 24 Jahre danach wird es vorübergehend geschlossen. Insgesamt gibt es in Russland gibt mehr als 400 McDonald’s Filialen. Davon sind vier aktuell geschlossen. Grund dafür seien mehrere Verstöße gegen die Hygiene-Vorschriften. Der Rivale Burger King kam erst später auf den russischen Markt, ist aber von den Vorwürfen im Gegensatz zu der aktuellen Debatte in Deutschland nicht betroffen. Sobald die Mängel behoben wurden, werden die Fillialen in Russland vermutlich wieder geöffnet werden.

Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave