1400 Fälle von Missbrauch in England

Wir von der Hitwave berichten immer wieder über Missbrauchsskandale aus der ganzen Welt. Einen besonders krassen Fall gab es jetzt in Rotherham in England. Es ist wirklich nicht annähernd zu realisieren, aber was eine pakistanische Gang in der Kleinstadt angerichtet hat: Über 1400 Missbrauchsfälle sind bisher bekannt. Schülerinnen und Schüler wurden von ihren Peinigern vor der Schule abgeholt und dann vergewaltigt. Einigen wurde Benzin übergegossen und gedroht, sie anzuzünden. Neben den Vergewaltigungen wurden viele Opfer auch in andere Nordenglische Städte verfrachtet und dort geschlagen, vergewaltigt oder eingeschüchtert. Diese Zahl von 1400 hat sich nicht in ein paar Monaten angehäuft, der Fall geht über mehr als 16 Jahre und es ist auch einer der größten Justizskandäle des Landes: Falls sich manche Jugendliche trotz Androhungen zur örtlichen Polizei getraut haben, wurde den Eltern einfach Rassismus vorgeworfen und die Schutzbefohlenen wurden als Täter dargestellt. Es schien nach 12 Jahren so, als ob das Ganze endlich vorbei wäre, weil ein Großteil der Gang zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurde. Der Rest der Gruppe war jedoch weiterhin frei und machte einfach noch vier Jahre lang weiter. Die einzige große Reaktion ist die, dass der langjährige Ratsvorsitzende Roger Stone vergangene Woche letztendlich von seinen Ämtern zurückgetreten ist. Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave