Gehwege für Smartphone-Nutzer

Für viele ist das Smartphone der wichtigste Gegenstand im Alltag und mittlerweile nicht mehr weg zu denken, doch die Nutzung kann teilweise sehr gefährlich enden. Dass man im Auto nicht telefonieren oder an seinem Handy spielen darf, sollte eigentlich jedem klar sein, doch auch wenn man zu Fuß unterwegs ist, kann einiges passieren. Die Unfälle an denen Leute beteiligt waren, die durch ihr Smartphone abgelenkt wurden, nehmen immer weiter zu und dagegen hat sich die chinesische Stadt Chongqing etwas ausgedacht bzw. abgeguckt. Ab sofort werden die Gehwege in viel genutzten Teilen der 30 Millionen Einwohner Stadt geteilt und zwar für Personen, die ohne und für Personen, die mit Smartphone in der Hand den Gehweg nutzen. Vorlage für die Umsetzung war ein Experiment aus Washington und Ziel ist es, Unfälle zu vermeiden, sowohl zwischen den Fußgängern, aber auch um eine Kollision mit Gegenständen zu vermeiden. Ganz klappen tut das allerdings nicht, da viele Menschen so vertieft in ihr Handy sind, dass sie die Trennlinie der beiden Seiten gar nicht bemerken. Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave