Autos aus dem 3D-Drucker

Den Führerschein endlich in der Tasche, doch das einzige was noch fehlt, ist das erste eigene Auto und das wünschen sich viele Jugendliche. Doch besonders ein Neuwagen ist teuer und der Traum vom eigenen Wagen rückt in weite Ferne.

Daran kann sich vielleicht bald etwas ändern, denn auf der Technologiemesse in Chicago wurde der Strati vorgestellt. Ein Auto, das bis auf Fahrwerk, Motor und Windschutzscheibe komplett aus dem Drucker kommt. Er besteht aus 49 Einzellteilen und wurde innerhalb von 44 Stunden ausgedruckt. An der Druckzeit will das  Team des Autoherstellers Local Motors noch arbeiten und die 10 Stunden Marke knacken. Mit einem 18 PS starken Elektromotor kann der Kleinwagen eine Geschwindigkeit von 60 kmh erreichen und mit voll geladenem Akku eine Strecke von 200km hinter sich lassen. Für die Straße zugelassen ist das Auto noch nicht, in 12 Monaten soll es aber auf dem Markt sein. Frisch aus dem Drucker kostet der Strati zwar etwa 23.000 Euro, dafür kann er beliebig angepasst werden und in der Produktion entsteht so gut wie kein Abfall. Noch bleibt die Produktion wohl in den Händen der Autohersteller, aber vielleicht gibt es den Bausatz zum selbst ausdrucken ja bald auch für Zuhause und der Traum vom eigenen Auto rückt näher.