Facebook bekommt Konkurrenz

Neben den bekanntesten Netzwerken wie Facebook, Twitter und Myspace hat sich heute bereits ein großes Spektrum an solchen sozialen Communities gebildet. Doch viele kennen möglicherweise gar nicht die anderen Welten der Posts und Mitteilungen.
Die unabhängige TÜV Nord Gruppe und das Statistikportal Statistika haben die Netzwerke Facebook, Google+, Xing und Linkedin einmal näher betrachtet und einen Unterschied zwischen den jeweiligen Nutzern erfasst.
Die Umfrage ergab, dass 24% der Facebook-Nutzer ihr Profil als umfassend detailiert beschreiben würden, bei Xing und Google+ waren es neun, bei Linkedin nur vier Prozent, die dies von ihrem Profil sagen konnten.
Um im Privaten auf den neuesten Stand zu bleiben, besteht der Großteil auf Facebook, nachgefolgt von Google+ und Xing. Doch wird letzteres eher für berufliche Informationen und Weiterbildung genutzt.
Die Umfrage ergab außerdem, dass 28% der Personaler Xing nutzen, um geeignete Mitarbeiter zu suchen und um nachzuschauen, wie der Bewerber sich im privaten Leben verhält. Abschließend wurde Xing als das seriöseste und vertrauenswürdigste Netzwerk dargestellt, das neben Facebook und Google+ existiert.