Weniger Polizei in Zügen

Vielleicht habt ihr das auch schon erlebt – ihr seit mit dem Zug auf dem Weg in den Urlaub und werdet im Zug von der Polizei kontrolliert.
So ist es auch einem deutschen Paar mit schwarzer Hautfarbe ergangen.
Das Pärchen aus Mainz war Anfang des Jahres in einem vollbesetzten Zug nach Bonn unterwegs gewesen und wurden als Einzige in dem gesamten Zug von drei Bundespolizisten kontrolliert.
Sogar Fahrgäste fanden die Aktion schräg und protestierten dagegen.
Die Richter des Verwaltungsgerichtes Koblenz erklärten die Kontrolle für rechtswidrig.
Das Urteil ist zwar nicht bindend für andere Gerichte, doch sollte sich die Auffassung der Koblenzer Richter durchsetzen, bedeutet das die faktische Abschaffung dieser Kontrollen zumindest in den meisten deutschen Zügen und Bahnanlagen. Sollte die Bundespolizei in Berufung gehen, dann würde das Ganze vor dem Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz landen. Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave