Polizeigewerkschaft will Drogen erlauben

Es ist eine Debatte, die uns seit Wochen in den Medien verfolgt: Cannabis oder andere weiche Drogen legalisieren, oder nicht. Jetzt hat sich die Polizeigewerkschaft eingeschaltet und gesagt, Cannabis sollte legalisiert werden. Der Grund liegt ganz einfach im bürokratischen, denn mehr als 2000 Beamte kümmern sich nur darum, Konsumenten der Droge zu jagen und das ganze an den Staatsanwalt weiterzuschicken. Denn in Deutschland muss jeder Drogenkonsum angezeigt werden. Meistens werden die Verfahren aber eingestellt und weil das viel zu viel Aufwand ist, will die Polizeigewerkschaft jetzt erreichen, dass – Zitat: „den Konsum geringer Mengen von Cannabis nicht mehr verfolgen zu müssen – um sinnlose Bürokratie zu vermeiden“. Also mit anderen Worten: der Drogenkonsum sollte in geringen Mengen erlaubt werden. Das Thema trägt sich aber durch die Parteien und den Bundestag – deswegen wird sich auch eine Entscheidung noch hinziehen. Im Gesetz ist allerdings aktuell der Konsum von Drogen verboten. Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave