Polizei warnt vor Räubern

In China ist es Gang und Gebe, mal zwischendurch ein kleines Nickerchen zu machen, sei es auf einer Parkbank oder in der Bahn. Dass das in Deutschland nicht ganz ungefährlich ist, musste wohl ein Mann aus Köln feststellen. Im Rahmen der Kriminalitätsstatistik 2014 veröffentlichte die Polizei nun ein Video über einen Mann, der im Bahnhofsgebäude auf einem Stuhl eingeschlafen ist. Innerhalb von 17 Minuten wurde er drei Mal von unterschiedlichen Tätern ausgeraubt und verlor dabei Gegenstände und Geld im Wert von ca. 1000 Euro. Zuerst wurde ihm sein Handy gestohlen und dann Geld aus seinem Portemonnaie entwendet, bis dies schließlich von einer Gruppe junger Männer komplett mitgenommen wurde. Das Video soll die Bevölkerung wach rütteln und zeigen, wie schnell plötzlich alles weg sein kann und wie dreist einige Diebe vorgehen. Deswegen passt auf Eure Sachen auf und guckt das ihr nicht einschlaft. Foto: Christopher Bauer // Radio Hitwave