Freifunk in ganz Deutschland?

So ziemlich jeder Smartphone Besitzer freut sich, wenn er unterwegs mal kostenloses WLAN findet. Leider ist das in Deutschland aber nicht ganz so häufig. Ab und zu mal findet man eventuell einen Hotspot bei McDonalds. Das kann sich in Zukunft aber ändern – dank dem neuen WLAN Gesetz.
Für Gastronomen soll es in Zukunft leichter sein, den Gästen öffentliches WLAN anzubieten. Bisher haben viele darauf verzichtet, da sie Angst vor eventuellen Abmahnungen hatten, wenn ein Gast in ihrem Internetzugang gegen die Gesetze verstoßen hat. Mit dem neuen WLAN Gesetz sollen jetzt aber die Anbieter einen Rechtsschutz bekommen, dass sie nicht haftbar für das gemacht werden können, was die Kunden in ihrem Internet tun.
Natürlich stößt man aber auch bei diesem Thema wieder auf Kritik. Das Gesetz gilt nämlich nicht für Privatpersonen. Wer also sein eigenes WLAN zum Beispiel für seine Nachbarn frei zur Verfügung stellt, der muss dennoch dafür haften, falls es zu Verstößen kommt.
Das neue WLAN Gesetz findet also natürlich zahlreiche Befürworter, aber auch die Kritiker sind hierbei wieder sehr aktiv. Ob sich das kostenlose WLAN Netz jetzt also in Zukunft wirklich vergrößert, wird sich noch zeigen. Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave