Asteroiden-Abwehrsystem

Ein Asteroid rast auf die Erde zu und droht, ganze Länder einfach so dem Erdboden gleich zu machen. Das ist keine Story aus einem Actionfilm – für Wissenschaftler steht schon lange fest, dass wir durch Asteroiden bedroht werden.
Was Dokumentationen uns lange erzählt haben können wir jetzt endlich bekämpfen. Sagen Experten:
Um etwas dagegen zu unternehmen bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als die Objekte abzuschießen.
Für 200 Millionen Euro wird bald eine Sonde ins All geschossen, die dann erst mal anderthalb Jahre auf dem Weg ist. Denn um erfolgreich abzuwehren, muss eine gewisse Entfernung sicher gestellt sein.

Langfristig will die NASA nämlich ein Abwehr-System entwickeln, damit es zu keinem Einschlag kommt.
Nun wird also für 30 bis 40 potenziell gefährliche Asteroiden eine Sonde raufgeschickt, die erst ein Labor drauf absetzt.
Wenn dann alle Ergebnisse für die Forscher da sind, kann man den Gesteinsbrocken auch abschießen.
So werden Asteroiden verlangsamt und schlagen eine andere Bahn ein.
Dass so ein Weltraumkörper auf die Erde kommt ist schon sehr selten, aber wenn wir davor sicher sind, ist das wohl die 200 Millionen Euro wert. Foto: Madeleine Luhmann // Radio Hitwave