Musikmesse in Frankfurt gestartet

Unter dem Motto „Hands on Music“ zieht es aktuell viele Künstler und Musikinteressierte zur Frankfurter Musikmesse. Rund 2000 Aussteller, darunter große Namen wie Bose und YAHAMA, stellen noch bis zum 18.04. ihre Produkte vor. Passend zum Motto laden unzählige Keyboards, Mischpulte und elektronische Schlagzeuge zum Ausprobieren ein. Von Neuheiten in der Entwicklung von digitalen Instrumenten wie dem Schlagzeug, bis zur weltweit teuersten Gitarre. Das alles kann man auf der Musikmesse sehen. Die teuerste Gitarre der Marke Gibson hat einen Wert von 2 Millionen US Dollar, ist mit zahlreichen Diamanten besetzt und steht geschützt hinter dickem Panzerglas. Allerdings hat Gibson auch für den Nicht-Millionär etwas zu bieten. Von der Luxus-Akustik-Gitarre bis zu Kopfhörern. Wer kein Interesse an materiellen Dingen hat, für den ist die Musikmesse durch zahlreiche Musiker und Bands trotzdem zu empfehlen. Alles in allem lohnt sich die Musikmesse für jeden, der irgendetwas mit Musik verbindet.