Gedenkfeier zum Germanwings-Unglück

150 Passagiere inklusive der Crewmitglieder sind beim Absturz der Germanwings-Maschine am 24. März in den französischen Alpen ums Leben gekommen, Freitag Mittag um 12 Uhr fand dazu im Kölner Dom eine Trauerfeier statt.
Unter den 1.400 Teilnehmern waren auch Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck, und 500 Angehörige der Verstorbenen.

Für jeden Toten stand im Dom eine weiße Kerze – „das Urteil über den Copiloten müsse man Gott überlassen“ sagte der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki.

In mehreren großen Zeitungen wurde eine ganzseitige Traueranzeige der Lufthansa gedruckt. „Wir trauern um unsere Passagiere und Kollegen, die am 24. März 2015 bei dem Flugzeugunglück der Germanwings in der Nähe von Seyne-les-Alpes ihr Leben verloren haben. Wir werden Euch nie vergessen.“ heißt es in der Anzeige.

Weiter hat der Chef der Lufthansa allen Hinterbliebenen langfristige Hilfe zugesprochen. Foto: Paul Scharapow // Radio Hitwave