Alte Mütter werden kritisiert

In den sozialen Netzwerken spalteten sich die Meinungen, darf eine 65-Jährige nochmal schwanger werden? Die einen unterstützten die Entscheidung einer Berlinerin, andere hingegen kritisierten das Vorhaben der Lehrerin. Überhaupt schwanger geworden ist sie durch künstliche Befruchtung. Entwickelt haben sich Vierlinge. Begleitet wird sie vom Fernsehsender RTL.
Viele Mediziner warnen jedoch vor den Gefahren, die eine Schwangerschaft in diesem hohen Alter mit sich bringt. So kann es zu Frühgeburten oder Untergewicht kommen. Einige Politiker der CDU und SPD sehen das Vorhaben der Frau als fahrlässig und egoistisch.
Man sieht ihr auch schon die Überforderung mit den Vierlingen an, ehe sie auf der Welt sind, denn das Herz-Kreislauf-System ist ausgelastet. Dies führt dazu, dass sie sehr kurzatmig ist und am Ende ihrer Kräfte ist, so Mediziner. Was mindestens genauso erschreckend ist, dass sie erst im fünften Monat ist und sich das ganze noch verschlimmern kann und wahrscheinlich auch wird.
Sollte es zu noch schlimmeren Symptomen kommen, gibt es die Möglichkeit die Föten zu töten, jedoch geht man nicht davon aus, dass sie das zulässt. Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave