Stadt Frankfurt prüft Tempolimit von 30

Wohnt man in einer Großstadt oder vielleicht auch nur an einer viel befahrenen Straße, dann kann das ganz schön laut werden und zwar nicht nur Tagsüber. Vor einiger Zeit hat sich die Regierung bereits überlegt, auf solchen Straßen ab 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h einzuführen, um die Lautstärke der vorbeifahrenden Autos zu senken. Bislang wurde dies allerdings kaum umgesetzt. Frankfurt am Main möchte das jetzt ausprobieren und ab dem 22. Juni die Geschwindigkeit von 50 auf 30 km/h gesenkt. Betroffen davon sind vier der Hauptverkehrsadern Frankfurts. Bis Ende Juli wird dann gemessen, ob sich der Lärm tatsächlich reduziert, vorbei ist das Experiment dann aber noch Lange nicht, bis 2016 soll weiterhin geprüft werden, ob sich der Verkehr durch die neue Regelung mehr verteilt. Ob sich das Projekt dann auch in anderen Städten durchsetzen wird, ist abzuwarten. Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave