Roboter übernehmen Arbeitsplätze

In der Autobranche haben Roboter schon längst einen Großteil der Produktion übernommen und damit Arbeitsplätze gestrichen. Denn die Maschinen brauchen keine Pausen, arbeiten fehlerfreier und vor allem: sie sind günstiger. Nach Recherche der Bank „ING-Diba“ bedrohen diese „Alleskönner“ aber in Zukunft noch weitere Arbeitsplätze im Lande. Laut der Studie sollen mehr als die Hälfte aller Stellen in Deutschland in Zukunft durch einen Roboter übernommen werden. Gemeint sind damit natürlich vor allem Jobs in der Industrie. Im Vergleich zu den USA sind unsere Stellen stärker betroffen: Während die Originalstudie davon ausgeht, dass in den USA 47 % aller Arbeitsstellen gefährdet sind, schießt der Wert in der Untersuchung für Deutschland auf 59 %. Doch nicht alle Berufe oder Abteilungen sind von dem Wandel betroffen. So sollen geringfügig Beschäftigte oder Menschen mit einem niedrigen Wissensstand durch Roboter ersetzt werden. Das wird natürlich stark kritisiert, ist aber in der Prognose so abzuleiten. Foto: Simon Brinkmann // Radio Hitwave