Frankreich muss Lebensmittel spenden

Nicht nur in Deutschland werden viele noch gute Lebensmittel weggeworfen und somit viel Essen verschwendet. Frankreich hat sich nun eine Lösung für das Problem überlegt und gesetzlich festgelegt, das große Lebensmittelmärkte, noch gute und nicht verkaufte Lebensmittel an gemeinnützige Organisationen spenden müssen. So werden weniger Lebensmittel verschwendet und Menschen, die nicht genug Geld haben, um regulär einkaufen gehen zu können, haben nun die Möglichkeit an frische Waren zu kommen. Ziel ist es in den nächsten 10 Jahren so die Verschwendung von Lebensmitteln zu halbieren. In Deutschland gibt es so ein Gesetzt bislang nicht, viele Bäckereien spenden allerdings übrig gebliebenes Brot. Durch so ein Gesetz könnte viel bewirkt werden und unter anderem auch das Containern, also das Suchen von Lebensmitteln aus dem Müll, welches in Deutschland verboten ist, eingedämmt werden. Geplant ist so ein Gesetz auch in Deutschland bislang aber noch nicht. Foto: Denise Figge // Radio Hitwave