1 Jahr nach Flugzeugabschuss

Am Freitag war es genau ein Jahr her, dass in der Ostukraine das Flugzeug der Malaysischen Airline mit der Flugnummer MH17 abgeschossen wurde.

Jetzt wollen Angehörige der Opfer Klage gegen den ihrer Meinung nach Hauptverantwortlichen Igor Girkin erheben. So fordern die Angehörigen insgesamt umgerechnet etwa 825 Millionen Euro als Entschädigung.

Aber wer ist Igor Girkin?

Girkin ist der russische Geheimdienstoffizier. Der hatte zur Zeit, als das Flugzeug abstürzte, wohl das Amt des Verteidigungsministers der Volksrepublik Donezk inne.

Und woher weiß man, dass ausgerechnet er der Verantwortliche für das Unglück mit 298 Toten ist?

Es gibt viele Spuren, denen die Ermittler nachgehen müssen. Sicher ist daher noch nichts. Eine dieser Spuren ist eben, dass Girkin angeblich kurze Zeit nach dem Absturz der Maschine die Verantwortung in einem Twitter-Post mit zwei angehängten Videos übernommen haben soll. Als er dann bemerkte, dass das abgeschossene Flugzeug nicht der Typ AN-26 war, sondern eine Boing 777-200, soll er die Nachricht wieder gelöscht haben. Foto: Madeleine Luhmann // Radio Hitwave