Neue Sicherheitslücke bei Android

Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave

Eine Sicherheitsfirma aus den USA hat eine neue Sicherheitslücke auf Android Geräten gefunden, die gut 95 Prozent aller Android-Geräte betreffen soll.

Funktionieren soll die Sicherheitslücke ganz simpel: Der Nutzer des Handys empfängt eine MMS-Nachricht, will diese dann natürlich auch öffnen. Das Programm „Stagefright“ öffnet sich und zack hat der Hacker volle Kontrolle über das Gerät.

Denkbar ist natürlich, dass Hacker ihre Spuren verwischen und die Nachricht danach direkt wieder löschen.

Vorkommen kann diese Lücke in den Android Versionen von 2.2 bis 5.1.1, am schlimmsten betroffen gelte aber die Version 4.1. Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave