Demo vor Asylbewerberheim + AUDIO

Hier kannst Du den Bericht nachhören:

Im sächsischen Heidenau gab es am Samstag erneut eine ausländerfeindliche Demonstration.

Der gewaltbereite Mob attackierte eine Notunterkunft nahe Dresden.

Es gab viele Verletzte.

Diesmal standen den Demonstranten aber Hunderte linke Gegendemonstranten gegenüber.

Noch in der Nacht auf Samstag hatten mehrere Hundert Menschen die Zufahrtsstraße auf die Flüchtlingsunterkunft in einem ehemaligen Baumarkt blockiert.

Außerdem pöbelten die Neonazis Asylbewerber an und bewarfen die Polizei mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern.

31 Beamte wurden verletzt, auch wenn die Polizei Tränengas, Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzte.

Die Grünen kritisieren den Einsatz der Polizei: Es seien zu wenig Beamte vor Ort gewesen.

Die Asylbewerber sind mittlerweile übrigens eingezogen. Sie leben, wenn auch unter Polizeischutz, in einem ehemaligen Praktiker-Baumarkt. Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave