Immer mehr Unfälle beim Selfie

Bei dem Versuch ein Selfie mit einer Pistole darauf zu machen, erschoss sich ein 19-Jähriger am Dienstag in Texas selbst. Scheinbar glaubte der Jugendliche, die Waffe sei nicht geladen, zumindest weist alles auf einen Unfall hin. Beim posieren mit der Waffe löste sich ein Schuss, der ihn in den Hals traf. Der junge Vater hinterlässt zwei kleine Töchter, zudem hätte er heute seine Ausbildung am College antreten sollen. Doch dies ist nicht das erste tödliche Selfie. Bei dem Versuch ein cooles Foto von sich selbst zu machen, kam es schon zu einem Flugzeugabsturz und zwei Menschen vielen Rückwärts von einer Klippe. Foto: Patrick Kulhei // Radio Hitwave