Neue Trends auf der IFA in Berlin

Die diesjährige internationale Funkausstellung IFA ist in Berlin zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt standen dieses Jahr unter anderem SmartHome Systeme. Man kann damit ja schon eine ganze Menge mehr machen, als nur Licht ein- und ausschalten. Zum Beispiel von unterwegs schon mal die Heizungen anmachen, damit es schön warm ist, wenn man daheim ankommt. Manche Nutzer setzen auf ZigBee, andere auf DECT und wieder andere auf Apple HomeKit. Was dann noch dazu kommt ist, dass SmartHome-Systeme in der Anschaffung immer teuer sind.

Aber auf der IFA gab es natürlich nicht nur SmartHome-Systeme zu sehen, sondern unter anderem auch VR-Brillen, Kameradrohnen und Smartphones.

Während Apple an diesem Mittwochabend sein neues iPhone vorstellt hat, haben andere Hersteller ihre Handys auf der IFA schon der Öffentlichkeit präsentiert.

Dieses Jahr waren es Sony und Huawei, die ihre Flagschiffe vorgestellt haben.

Von Sony gab’s Handys mit 4K-Displayauflösung: also 4096 mal 2160 Pixeln.

Bei Huawei ware es das ForceTouch, also ein Display das auf Berührungsintensität reagiert.