Update: Flugzeugabsturz in Ägypten

Es war das Thema der Woche – der Flugzeugabsturz der MH 17 über Ägypten. Nur 20 Minuten nach dem Start brach das Flugzeug in zwei Teile und stürzte ab – alle 224 Insassen starben, darunter auch 17 Kinder.

Doch was genau ist passiert und welche Spekulationen stimmen wirklich?

Wir haben für Euch den aktuellen Stand zusammengefasst:

„Die Welt“ berichtet, so wie viele andere Onlinemagazine, eine Bombe einer IS-nahen-Terrorgruppe soll mit an Bord gewesen sein. Bestätigt wurden das bisher nur von einem US-Insider.

Werder die russische, noch die ägyptische Seite hat sich bis jetzt zu den Spekulationen geäußert.

Sollten die Vermutungen über eine Bombe stimmen, soll die Terrorgruppe Islamischer Staat hinter dem Anschlag stecken – diese Informationen wurden angeblich von der BBC abgehört.

Der Sprengstoff soll in einem Gepäckstück versteckt gewesen sein, jedoch gab es von Anfang an widersprüchliche Information.

Wegen dem Anschlag haben viele Fluggesellschaften ihre Routen geändert und Flüge ausfallen lassen. Einige wenige Flieger mussten aufgrund der Gefahr ohne Gepäckstücke fliegen. Foto: Paul Scharapow // Radio Hitwave