Hunde aus dem Reagenzglas

Wissenschaftler der Cornell University in New York gaben nun bekannt, dass es gelungen ist, Hundewelpen aus dem Reagenzglas zu züchten. Seit den 70er Jahren wird daran gearbeitet, Tiere mit eingefrorenen Spermien und Eizellen zu befruchten, bislang sind aber alle Versuche gescheitert. Nun wurde bekannt gegeben, dass ein Versuch geglückt ist und sieben Hundewelpen über das Verfahren der In-vitro-Befruchtung gezeugt werden konnten. Dies ist ein großer Durchbruch in der Wissenschaft der zukünftig helfen kann, vom Aussterben bedrohte Tierarten am Leben zu erhalten und Nachkommen über künstliche Befruchtung zeugen zu können. Im Reagenzglas werden dann eine entnommene Eizelle und ein Spermium zusammengefügt. Die befruchtete Eizelle wird dann im richtigen Moment einem weiblichen Tier eingesetzt. Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave