Apple könnte MacBooks ohne Tastatur bauen

Die Gerüchteküche kocht: Lautes Tippen auf dem Notebook könnte bald der Vergangenheit angehören. Die auf dem Display eingeblendete Tastatur, mit der wir auf unseren Smartphones beispielsweise Nachrichten per Touch verschicken, soll bald auch in Apples MacBook gebaut werden. Apple hat dazu nämlich ein Patent eingereicht.

Das hat den Vorteil, dass die Computer noch schlanker werden können und noch robuster und widerstandsfähiger werden, als Geräte mit Tastatur. Zudem kann man Kekskrümmel einfacher wegwischen, als bisher.

Die virtuelle Tastatur soll auf der Metalloberfläche eingeblendet werden, zudem bestehe auch die Möglichkeit, einen virtuellen Spielecontroller und ein Zahlenfeld anzeigen zu lassen

Wenn man eine Taste drückt, gibt es wie beim Smartphone die Möglichkeit, eine Vibration am Finger als Feedback zu bekommen.

Ob diese Neuheit wirklich auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Foto: Simon Brinkmann // Radio Hitwave