EM 2016: Deutschland will gegen Nordirland siegen

Im Pariser Prinzenpark wird die deutsche Fußballnationalmannschaft heute um 18 Uhr gegen Nordirland antreten. Es ist das letzte Spiel für Deutschland in der Gruppenphase, in dem sich entscheiden wird, ob Joachim Löw und seine Jungs den Sprung ins Achtelfinale schaffen. In der Gruppe C können sich am heutigen Spieltag zwei von drei Mannschaften direkt für die nächste Runde qualifizieren: Deutschland, Nordirland und Polen. Die spielen in der Parallelbegegnung gegen die bereits ausgeschiedene Ukraine. Sollte Polen die Partie verlieren, stehen für Deutschland die Chancen gut, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Endgültig kann Deutschland das aber nur mit einem Sieg sichern.
Dazu wird womöglich mehr offensive Kreativität nötig sein, als noch zuletzt beim Remis gegen Polen. Besonders Abwehrchef Jerome Boateng kritisierte den Auftritt der Angriffsspieler vehement. „Es war heute wenig nach vorne und wir können froh sein, dass wir Null-Null gespielt haben“, sagte er direkt nach dem Spiel. Trainer Jogi Löw, der zur Pressekonferenz zum Spiel gegen Nordirland wegen einer leichten Erkältung nicht erschien, fordert eine klare Leistungssteigerung von seiner Mannschaft: „Umschalten im letzten Drittel, Tempo und alles riskieren, das müssen wir hinkriegen“, betonte Löw. Mit Nordirland erwartet die deutsche Elf eine willensstarke Mannschaft, die trotz ihrer krassen Außenseiterrolle in der Gruppe, bisher nur ein Gegentor zu verzeichnen hat. Die eher begrenzte spielerische Qualität im Spiel nach vorn, gleichen die Nordiren mit geduldiger Defensivarbeit aus, das zeigte sich in ihren ersten beiden Spielen.
Die ARD überträgt das Spiel Nordirland gegen Deutschland heute um 18 Uhr live. Die Vorberichterstattung beginnt um 17:05 Uhr. Alle Infos zum Spiel findet ihr auf radiohitwave.com.