WLAN geht mit uns auf Reisen

Wenn wir heutzutage unterwegs sind, nehmen wir unser Smartphone mit. Und damit wir auch überall unsere Nachrichten empfangen und surfen können, benötigen wir Internet. Da das Datenvolumen meist gering ist, nutzen viele auch öffentliche WLAN-Hotspots.

In Restaurants, Fußgängerzonen, Kinos und Hotels wurden diese schon nachgerüstet. Nun soll man zukünftig auch in Flugzeugen WLAN haben können.

Wer bald zum Beispiel innerhalb Europas mit der Fluggesellschaft Lufthansa fliegt, kann an Bord online gehen. Dies soll die Deutsche Telekom ermöglichen, die Mobilfunkstationen baut, die bis zum Himmel reichen sollen.  Das Netz dafür wird in den kommenden zwei Jahren ausgebaut.

Es soll eine kombinierte Lösung aus Satellitenverbindungen und Bodengestützte Mobilfunkverbindungen zum Einsatz kommen. Demnach entscheidet die Flugzeughöhe, welche Verbindung in Frage kommt.  Befindet sich das Flugzeug beispielsweise in bis zu 3.000 Metern Höhe, übernehmen die Mobilfunkantennen am Boden.

Doch wer sich nun auf kostenloses Internet im Flugzeug gefreut hat, wird bei der Sicht auf die Preise stark enttäuscht. Die Lufthansa verlangt für eine Stunde Internet neun Euro, für vier Stunden 14 Euro und für den gesamten Flug 17 Euro. 

Lufthansa-Chef Carsten Spohr findet das WLAN Angebot sehr wichtig, denn in Umfragen sagen 66 %, dass dies eine große Rolle bei der Flugwahl spielen würde.

Die Lufthansa startet so nun auch im Reiseverkehr mit dem WLAN-Angebot: Fernbusse haben nämlich schon längst WLAN-Zugänge in ihren Bussen – und das kostenfrei. 
Hierbei werden sogenannte UMTS-Router eingesetzt, wobei einer bis zu acht Personen mit WLAN versorgen kann. In Zukunft wollen die Busbetreiber ihre Fahrzeugflotte aber mit LTE-Routern ausstatten, damit jeder Fahrgast problemlos im Internet surfen kann.

Auch die Bahn ist in diesem Thema nicht ganz untätig und möchte sein WLAN-Angebot ebenfalls ausweiten. Bis jetzt können aktuell nur Reisende in der 1. Klasse des ICE kostenlos das WLAN nutzen (auch hier ist der Kooperationspartner die Deutschen Telekom). Die Bahn möchte bis Ende des Jahres in allen ICE-Zügen das WLAN den Fahrgästen kostenfrei zugänglich machen und zudem bieten sie mit einem weiteren Kooperationspartner, dem Streaming-Dienst „Maxdome“, eine Möglichkeit kostenfrei bis zu 50 ausgewählte Inhalte (Filme und Serien) sich während der Fahrt anzusehen. Dies soll dann jedoch auch ohne WLAN funktionieren. 

So können wir also bald fast überall im Netz surfen – egal ob über den Wolken oder am Boden.

 

Foto: Goekmen Egritepe / Radio Hitwave