Deutsche Komiker: Was macht eigentlich…?

Was haben wir gelacht… doch was ist eigentlich aus den Komikern aus Deutschland geworden, die im TV rauf und runter liefen? Radio Hitwave stellt vier Comedians vor, was sie gemacht haben, und was sie in der Zukunft noch planen.

"Was guckst du?!" kennt fast jeder. Mit "Was guckst du?!" hatte der deutsche Komiker und Fernsehmoderator Kaya Yanar bei Sat.1 seinen Durchbruch. "Was guckst du?!" wurde in den Jahren 2001 bis 2005 in 120 Folgen auf dem privaten TV-Sender ausgestrahlt. 
Neben seinen Aufgaben als Moderator, hatte Kaya Yanar auch verschiedene Bühnenprogramme, die durch den anderen privaten TV-Sender RTL begleitet wurden. 
Doch was macht er nun? 
Aktuell tourt er durch Deutschland mit seinem aktuellen Bühnenprogramm "Planet Deutschland". Im kommenden Jahr wird er dann ins Nachbarland, der Schweiz reisen, um dort sein Programm "Der Reiz der Schweiz" zu präsentieren. Eine TV-Show mit Kaya Yanar ist aktuell nicht geplant.

Kaya Yanar © kaya-yanar.de

Dieser deutschen Schauspielerin, Komikerin und Sängerin kann man einfach nicht "Boes" sein. Mirja Boes ist im deutschen TV durch die Sketch-Comedy-Sendung "Die dreisten Drei"  bekannt geworden. Zusammen mit Comedian Ralf Schmitz und Markus Majowski spielte sie bis Ende 2006 Sketche in der Comedysendung. 
Nachdem sie sich dann aus dem TV-Bereich verabschiedete, bekam sie einige Gastauftritte in einigen Fernsehfilmen von RTL. Auf RTL bekam sie dann eine neue Comedy-Serie namens "Angie". Diese hielt sich jedoch nur zwei Staffeln und Boes begann auch damit, Programme auf der Bühne vorzuführen. Mit witzigen Show-Namen, wie "Erwachsen werde ich nächste Woche", "Das Leben ist kein Ponyschlecken" oder aber auch im neuen Bühnenprogramm "Für Geld tun wir alles!" hat bzw. wird die mehrfache Comedypreisträgerin viele Menschen zum Lachen bringen.

Mirja Boes © public-entertainment.de

Werbung ist nervig, machen wir uns da nichts vor. Doch das damalige TV-Programm von Michael Mittermeier "Zapped" brachte die Werbung ins "normale TV-Programm". Die Besonderheit daran: Mittermeier parodierte die Werbeclips und machte so die Werbung zum angenehmen "Begleiter". Aber nicht nur die Werbung, sondern auch alte TV-Sendungen, wie z.B. "MacGyver" oder auch die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY… ungelöst" wurden auf die Schippe genommen. 
Mittermeier fing schon früh an, Comedy auf die Bühne zu bringen. Einer seiner größten Erfolge war sein Bühnenprogramm "Safari", das im Circus-Krone-Bau München seine Premiere feierte und dort auch für die DVD aufgenommen wurde.
Über die Geburt seiner Tochter und seine Erlebnisse als Vater verfasste der mehrfache Gewinner des Comedypreises das Buch "Achtung Baby!", das im Februar 2010 veröffentlicht wurde. Gleichnamiges war auch der Titel seines Bühnenprogramms, das am 18. Oktober 2010 im Circus Krone in München ebenso Premiere feierte.
Sein aktuelles Bühnenprogramm "Wild" läuft noch bis nächstes Jahr.

Michael Mittermeier © agentour.org

Pink, blonde locken und Berliner Dialekt. Wer kann das wohl sein? Genau, Cindy aus Marzahn ist jedem ein Begriff. Doch in Wirklichkeit heißt die Stand-Up-Komikerin Ilka Bessin. Ilka erfand 2000 die Figur "Cindy aus Marzahn" und war damit sehr erfolgreich. Neben einigen Gastauftriten in einigen TV-Shows wie zum Beispiel "Wetten, dass..?" (ZDF), "Verstehen Sie Spaß?" (ARD) oder auch der "Quatsch Comedy Club" (ProSieben), übernahm sie auch die Co-Moderation von Michele Hunziger bei der ZDF-Wett-Show "Wetten, dass..?".

Dort moderierte Sie mit Moderator Markus Lanz die Sendung. Im Juni 2013 wurde Bessins Ausstieg bei "Wetten, dass..?" bekannt. Sie begründete ihre Entscheidung mit zu wenig Zeit "aufgrund verschiedener neuer TV-Projekte" sowie ihrer aktuellen Tournee.
In 2013 wurde dann bekannt, das Cindy von RTL zum TV-Konkurrent Sat.1 wechselt. Dort moderierte sie zusammen mit Oliver Pocher das "Promi BigBrother". In der zweiten Ausgabe davon war sie sogar "Mother of BigBroter". 
Nach ihrem letzten Filmauftritt von "Der Nanny" (2015, von Matthias Schweighöfer) gab sie in einem Spiegel-Interview Anfang Juli 2016 bekannt, dass sie mit ihrer Kunstfigur "Cindy aus Marzahn" aufhören werde. 

Ilka Bessin (Cindy aus Marzahn) © cindy-aus-marzahn.de

 

Foto (Beitragsbild): Alexas_Fotos / pixabay.com