50 Tote bei Anschlag in der Türkei

Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave
Terroranschläge irgendwo auf der Welt sind inzwischen Teil unseres Alltags geworden.
Erst am Samstag kam es in Gaziantep bei Syrien zu einem Anschlag mit über 50 Toten.
Bei einer Hochzeitsfeier auf offener Straße rannte nach Angaben der Regierung ein etwa 12-jähriger in die Menge und dann explodierte eine Bombe.
Dabei ist noch nicht klar, ob es sich um einen Fernsprengsatz, oder einen Selbstmordattentäter handelt.
90 weitere sind bei dem Anschlag verletzt worden, 17 davon schwer.
Die Türkei hat noch am selben Abend eine Nachrichtensperre verhängt, das gab es zuletzt bei dem Attentat am Flughafen Istanbul.
Präsident Erdogan vermutet den IS hinter dem Anschlag.
Aus anderen Ländern erfuhr die Türkei viel Mitgefühl, Angela Merkel schrieb zum Beispiel in einem Text an den türkischen Botschafter, dass sie den Anschlag aufs schärfste verurteile.
Die Ermittlungen in der Türkei sind allerdings noch nicht abgeschlossen – ein Bekennerschreiben gibt es auch nach ersten Erkenntnissen nicht. Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave