Hitwave erklärt: Was bedeutet CETA eigentlich für uns?

CETA ist die Abkürzung für das „Comprehensive Economic and Trade Agreement“ und das bedeutet so viel, wie umfassendes Wirtschafts- und Handelsabkommen. Dabei geht es konkret um den Handel zwischen der Europäischen Union und Kanada. Ziel dieses Abkommens soll es sein, dass der Handel zwischen den beiden einfacher ablaufen kann, indem z.B. Zölle wegfallen. Das soll bewirken, dass in beiden Staaten ein Wirtschaftswachstum stattfindet. Zudem sollen die unterschiedlichen Standards und Normen bei z.B. Zulassungsverfahren aneinander angeglichen werden. Was sich zuerst gut anhört, bringt aber auch Unerfreuliches mit sich. Besonders die Anpassung der in der EU bestehenden Normen an die Normen in Kanada sehen viele Gegner des Abkommens kritisch, da die europäischen Standards oft deutlich schärfer sind, als die kanadischen. Es wird befürchtet, dass durch das CETA Abkommen Produkte in die EU eingeführt werden können, die z.B. deutlich höher mit Schadstoffen belastet sein dürften, als zuvor. Außerdem fühlen sich die CETA Gegner von der Regierung übergangen, da aktuell darüber gesprochen wird, ob Teile des Abkommens bereits in Kraft treten sollen, obwohl noch gar nicht endgültig darüber abgestimmt worden ist. CETA ist übrigens das Gleiche, wie TTIP. Mit dem Unterschied, dass bei CETA Kanada Handelspartner ist und bei TTIP die USA. Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave