Filmvorstellung: Logan – The Wolverine

Filmplakat, Copyright 20th Century Fox

Die "X-Men-Reihe" – hat einen Neuen. Im zehnten Teil spielt Hugh Jackman den Mutanten Logan alias  Wolverine zum dritten Mal in einer Einzelverfilmung. Logan spürt, dass sich sein Leben dem Ende nähert. Seine Heilfähigkeit verblasst langsam. Doch in einer Welt, die sich verändert hat und in der es deutlich weniger Mutanten gibt, wird er noch einmal gebraucht. Das stellt Logan vor eine große Aufgabe und einen Gewissenskonflikt: Eigentlich will der Held nichts mehr mit seiner Person als Wolverine zu tun haben und einem normalen Job nach gehen. Doch bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu helfen.

Der Film startet am 02. März 2017.

Das Fazit der Redaktion – Hitwave Reporter Chris Strömann berichtet:

Der Film bildet eine sehr interessante, in sich geschlossene Story, welche nicht zuletzt durch den ein oder anderen Lacher nicht langweilig wird. Hugh Jackmann hat allerdings bereits öffentlich bekannt gegeben, dass er die Rolle unter anderem aus Altersgründen nicht mehr spielen möchte. Es ist also die letzte Gelegenheit, Jackmann in der Rolle zu sehen.

Der Film hat mir sehr gut gefallen. Ich habe vorher mit einigen Kinobesuchern gesprochen, die schon seit langer Zeit Fans der Reihe sind. Einige sagten mir, dass sie ziemlich enttäuscht seien, dass dieser Film nicht richtig in die Story passe. Ich persönlich fand den Film echt super. Egal ob Fan oder nicht – ich empfehle, ins Kino zu gehen!