Ab sofort neuer Reisepass in Deutschland

Foto: webandi / pixabay.com

Seit Mittwoch gibt es in Deutschland einen neuen Reisepass. Er soll mehr Sicherheitsmerkmale haben und besonders schwierig zu fälschen sein.

Er ist etwas kleiner und stabiler geworden. Das rote Heft hat jetzt, wie der Personalausweis, eine Plastikkarte und auch die Hülle hat festeres Material. Er bleibt aber unpraktisch: In die meisten Portemonaies wird er nicht passen. Neu sind die vielen Motive, die im Licht bunt Schwimmern: Zum Beispiel das Brandenburger Tor oder der deutsche Adler.

Außerdem viele versteckte Zeichen und Muster. Die machen es an der Grenze einfacher, zu beweisen, dass der Pass echt ist.

Wer nicht außerhalb der EU verreist, der braucht natürlich gar keinen. Und wenn Du aktuell einen gültigen Reisepass hast, dann kannst Du den weiter benutzen. Wenn der aber abgelaufen ist, oder bald abläuft, stellt das Bürgeramt ab heute den neuen Ausweis aus. Der kostet 60 Euro für das Heft mit 32 Seiten, das ist ein Euro teurer als bisher. Am Besten ist übrigens, den Pass spätestens vier Wochen vor Ablauf zu beantragen, sonst kommt er vielleicht nicht rechtzeitig an.