Zuwanderer und Jugendliche besonders kriminell

Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave
Foto: Yannick Rautenberg // Radio Hitwave

Ein Thema, das auf vielen Wahlplakaten in diesem Wahlkampf-Jahr deutlich zu erkennen ist: Sicherheit. Denn die Kriminalität in Deutschland ist gestiegen. Das ist nicht nur ein Gefühl, sondern jetzt auch durch die jährliche Polizeistatistik bestätigt. Im Jahr 2016 gab es einen deutlichen Anstieg um fast sieben Prozent auf ungefähr 190.000 Fälle.

Am Montag wird die gesamte Studie von Innenminister Thomas de Maizière vorgestellt, schon am Sonntag hat die Bild am Sonntag darüber berichtet.

Demnach fallen besonders Jugendliche Straftäter auf. Insgesamt zwölf Prozent mehr Fälle gibt es bei ihnen, als noch 2015. 

Außerdem auffällig: Sehr viele Zuwanderer werden kriminell und machen Taschendiebstähle, Einbrüche und Überfälle. 

Deswegen fordern viele Politiker – und das ist auch ein Thema im Wahlkampf – die Bildung vor allem für Zuwanderer zu verbessern. Die Idee: Je mehr Bildung, desto weniger Gründe, kriminell zu werden.