Nach Brand-Katastrophe in London: Weitere Häuser evakuiert

Foto: @juergen_p / Twitter

Mittlerweile ist es über eine Woche her, dass es in London in einem Hochhaus gebrannt hat. Die Polizei spricht von 79 Menschen, die bei diesem Brand ums Leben gekommen sind. Man geht davon aus, dass ein defekter Kühlschrank, die Fassade des Hochhauses zum Brennen gebracht hat. Nach dieser Tragödie haben die britischen Behörden untersucht, ob auch andere Hochhäuser potentiell brandgefährdet sind. Und tatsächlich sind das eine ganze Menge. Insgesamt 34 Hochhäuser in England haben den Test der Behörden nicht bestanden. Deswegen müssen jetzt 4000 Menschen in London, Manchester und anderen britischen Großstädten ihre Wohnung verlassen, weil die eine akute Brandgefahr darstellen. Einige Bewohner haben sich geweigert ihre Wohnung zu verlassen, die sagen: "Wir wohnen seit zehn Jahren hier, da kommt es auch nicht auf eine Nacht mehr an." Trotzdem sind die meisten Betroffenen natürlich extrem schockiert über diese Erkenntnis.