Hitwave-Gamescom-Check: Destiny 2

Foto: Nico Nölken / Radio Hitwave

Auf der gamescom 2017 hat unsere Reporterin Carolin Neumann das Spiel „Destiny 2“ für Euch angespielt. „Destiny 2“ ist der Nachfolger des Spiels „Destiny“, welches am 9. September 2014 auf den Markt kam. Das Spiel ist ein Massively Multiplayer Online First Person Shooter (MMOFPS), das bedeutet: Ein Online-Egoshooter, bei dem man gegen viele andere Spieler antritt. Dabei kann der Spieler seine Rolle aus einem Angebot wählen. Nach dem Anspielen hat unsere Reporterin die Spieler nach ihrer Meinung gefragt.“Das Spiel kommt positiv rüber“ und es sei „nicht wirklich anders im Vergleich zum ersten Teil.“, „es hat sich gefühlsmäßig großartig erstmal gar nichts geändert“, sagt ein Spieler. Das neue Spiel sieht grafisch gut aus und ist, wie der erste Teil ziemlich schnell. Die Steuerung ist auf den ersten Blick ähnlich zu der aus dem ersten Spiel. Der Multiplayer, der angespielt werden konnte „fühlt sich nicht wirklich anders an, zumindest beim ersten Anspielen“. Die Spieler erhoffen sich jetzt von dem neuen Teil „eine größere Story, die nicht einfach weggelassen wird, aber bisher kommt es solide rüber und es ist grundsätzlich nicht schlimm, wenn es dem ersten Teil sehr ähnelt“. Neu ist vor allem, dass „Destiny 2“ nicht nur für die Playstation 4 rauskommt, sondern auch für den PC, worauf sich viele freuen, „denn Shooter spielt man einfach besser auf dem PC“. „Destiny 2“ erscheint am 6. September 2017 und kann dann auch von allen gezockt werden, die nicht auf der gamescom sind.

Weitere Infos von der gamescom in unserem Liveticker.

Den Beitrag könnt Ihr hier anhören: